MacBook Ganz Leise

Vor einer Weile schon habe ich meine Festplatte durch eine SDD ersetzt. Der Scheibenspeicher hing per USB hin und wieder dran und speicherte meine Fotos. Das hat zwei Nachteile: es ist umständlich (ein externes Gerät) und man hat die Fotos nicht immer dabei. Schon seit langem (Briefkastenfrust – Nachtrag) überlege ich mein Superdrive aus- und die Festplatte einzubauen. Zwei Vorteile der SSD werde dadurch aber versaut. Durch die SSD gibt es (außer den Lüftern) keine beweglichen Teile mehr, so dass man das MacBook getrost auf die Couch werfen kann. Außerdem ist es um einiges leiser. Baut man die Festplatte wieder ein, sind diese Vorteile nichtig. Wenn man, wie ich, den Scheibenspeicher aber nur hin und wieder braucht, kann diesen unmounten. Das geht entweder mit dem Festplattendienstprogramm(was scheinbar keinen Spindown zur Folge hat), oder im Terminal. Dazu sucht man sich erstmal raus, welches Gerät man unmounten will

paula-wlan:~ corneliushorstmann$ diskutil list
/dev/disk0
#: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER
0: GUID_partition_scheme *256.1 GB disk0
1: EFI 209.7 MB disk0s1
2: Apple_HFS HAL 255.7 GB disk0s2
/dev/disk1
#: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER
0: GUID_partition_scheme *320.1 GB disk1
1: EFI 209.7 MB disk1s1
2: Apple_HFS nebuchadnezzar 319.7 GB disk1s2

und tut dann genau das

paula-wlan:~ corneliushorstmann$ hdiutil eject /dev/disk1
"disk1" unmounted.
"disk1" ejected.
paula-wlan:~ corneliushorstmann$

Diese Methode hat auch einen Spindown zur Folge, wodurch es eine Weile leise ist. Manch ein Dienst lässt die Festplatte dann wieder anlaufen (bei mir habe ich iStats als eine Ursache gefunden).